Category Archives: Allgemeines

Olympiasieger Lothar Metz verstorben

Rostock – Wie die Familie von Lothar Metz mitteilte, verstarb der Olympiasieger von 1968 in Mexiko am 23. Januar nach langer Krankheit.
Lothar Metz, geboren 1936 in Meerane, führte ihn der Weg in seiner Jugendzeit ins erzgebirgische Auerbach, wo er zum Ringkampf fand.   Metz war sportlich talentiert, probierte sich im Skispringen, aber auch in der Leichtathletik aus. Doch die Trainer attestierten ihm beste Voraussetzungen für den Ringkampfsport. Und sie sollten Recht behalten, bereits mit 19 Jahren gewann Lothar Metz Bronze bei den Weltmeisterschaften 1958 in Budapest (HUN).

weiterlesen

Ringerverband wird 30 Jahre alt

v. l.: Eckhardt Wallmuth Vizepräsident RV M-V Heinz Weinhold, Rudolf Vesper, Lothar Metz, Uwe Bremer Präsident RV M-V

Wie viele andere Fachverbände in den neuen Bundesländern begeht auch der Ringerverband Mecklenburg-Vorpommern im Jahre 2020 sein 30 jähriges Jubiläum. Große Feierlichkeiten dazu gibt es auf Grund der jetzigen Situation leider nicht, aber vergessen tut man diese Jahreszahl natürlich auch nicht. Gegründet wurde der RV M-V am 02. September 1990 im damaligen Trainings- und Wettkampfstätte Haus des Sportes am alten Strom gelegen. Gründungsmitglieder damals waren unter anderem der jetzige Ehrenpräsident Heinz Weinhold und der aktuelle Präsident Uwe Bremer. Weinhold war bis 2012 als Verbandsführender aktiv und seit dem leitet Bremer den kleinen Verband mit seinen ca. 650 Mitgliedern. Trotz der überschaubaren Mitgliederanzahl sind die Kämpfer aus dem Nordosten seit diesen 30 Jahren national wie auch international auf den Ringermatten erfolgreich.

Uwe Bremer

Erneute Lockerungen beim Sport in M-V

Anlage 16 zu § 2 Absatz 16

Auflagen für sonstige Indoor-Freizeitaktivitäten
1. Es ist ein einrichtungsbezogenes Hygiene- und Sicherheitskonzept zu erstellen, welches umzusetzen und auf Anforderung der zuständigen Gesundheitsbehörde im Sinne des § 2 Absatz 1 Infektionsschutzausführungsgesetz Mecklenburg-Vorpommern vorzulegen ist.
2. Es ist ein ergänzendes Konzept zur Verringerung der Aerosol-Belastung in den Räumen zu entwickeln und umzusetzen.
weiterlesen

Mindestabstand für das sportliche Training in M-V aufgehoben

In Mecklenburg-Vorpommern ist ab sofort das sportliche Training im Freien und in Indoor-Sportanlagen im Freizeit- und Breitensport auch ohne Einhaltung des bisherigen Mindestabstandes von 2 Metern möglich. Damit kann das Ringertraining wieder aufgenommen werden. Die Nutzung von Duschen ist grundsätzlich wieder erlaubt.                                       Über Wettkämpfe wird Ende Juni entschieden.

==> siehe LSB M-V <==

1 2 3 28