Category Archives: Torgelow

Tolle Kämpfe unterm Tannenbaum

Der SAV Torgelow war Ausrichter seines inzwischen 29. Weihnachtsturnieres für den Ringernachwuchs zwischen 6 und 14 Jahren.
Einige noch jüngere Kinder nutzten die Gelegenheit sich bei einfachen Schiebekämpfen zu messen, bei den Größeren würden dann aber schon die gelernten Techniken angewandt um zum Erfolg zu kommen.
Angereist waren 11 Vereine mit 137 Sportlern, die mit ihren Betreuern und Eltern den Ringernachwuchs kräftig anfeuerte. Zahlreiche Besucher konnten sich von den Anstrengungen der Sportler aus Nah und Fern überzeugen. Mannschaften aus Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Brandenburg, Polen und sogar Wiesbaden waren zum kämpfen in die Torgelower Volkssporthalle angereist.
weiterlesen

Internationaler Brandenburg-Cup der Junioren im griechisch-römischen Stil

Frankfurt(O.) – 83 Junioren aus 10 Nationen nahmen am Internationalen Brandenburg-Cup im griechisch-römischen Stil teil, der am vergangenen Samstag in Frankfurt(O.) ausgetragen wurde.
Für die meisten Ringer war es die letzte Standortbestimmung vor den Weltmeisterschaften, die vom 1. bis 6. August in Tampere (FIN) stattfinden.
Neben den Athleten aus Weißrussland und der Türkei, die diesem Wettkampf ihren Stempel aufdrückten, waren auch Ringer aus Polen, Finnland, Estland, aus Schweden, Frankreich, Norwegen, Österreich, sowie aus allen deutschen Leistungszentren angereist und verliehen dem Brandenburg-Cup der Junioren einmal mehr ein gutes Niveau.
weiterlesen

Junioren EM in Dortmund

Der Deutsche Ringerbund war Ausrichter der Junioren EM 2017 in Dortmund. Im Aufgebot des DRB standen auch zwei Athleten des Ringerverbandes Mecklenburg-Vorpommern. Die Torgelower Zwillinge Alexander und Andrej Ginc starteten im griechisch-römischen Stil in der 55 und 60 kg-Klasse. Der leichtere Alexander musste sich mit dem letztjährigen Weltmeister aus Georgien streiten, kam aber über eine 1:6 Niederlage leider nicht hinaus. Der Georgie erreichte unglücklicherweise nicht das Finale und somit war für Alex das Turnier vorzeitig beendet. Für ihm am Ende Platz 14.
Ähnlich erging es seinem Bruder Andrej. Gegen einen starken Ukrainer stand er vor einer großen Überraschung als er knapp vor Kampfende führte und erst im letzten Augenblick doch noch eine Wertung abgeben musste. Auch sein Gegner kam bedauerlicherweise nicht bis ins Finale. Somit gab es auch für Andrej keine Hoffnungsrunde und er musste sich mit Platz 12 begnügen.
Der DRB richtete eine tolle EM aus und Deutschland konnte sich über 1 mal Silber und 3 mal Bronze freuen.

1 2 3 13