Solidarität des Schwimm-Verbandes M-V

Liebe Ringer,

auch wir, als Schwimm-Verband M-V, möchten uns an der Aktion „Rette das Ringen“ beteiligen.
Ringen gehört, genauso wie der Schwimmsport, zu den Kernsportarten der Olympischen Spiele seit 1896. Es kann nicht sein, dass hier eine Sportart aus kommerziellen Gründen „verstoßen“ und ins Abseits geschickt wird.

Es ist schon schlimm genug, das Geld und Einschaltquoten über den sportlichen Leistungen der Athleten stehen. Man braucht nur zu sehen, welche sportlichen Events bei Fernsehübertragungen den Vorrang haben. Diese Praxis scheint sich jetzt auch auf die Olympischen Spiele zu übertragen. Das IOC sollte sich wieder des Olympischen Gedanken erinnern. Heute ist es Ringen – morgen vielleicht Schwimmen oder Turnen? Dies muss verhindert werden, dabei habt ihr unsere volle Unterstützung.

Mit sportlichen Grüßen
Monika Preuß
Geschäftsführerin

http://www.svmv-online.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.