KG Lübtheen beendet Oberligasaison auf Platz 3

Anfang Dezember konnte die KG Lübtheen II, die Kampfgemeinschaft der Greifswalder, Torgelower und Lübtheener Ringer, im letzten Duell der Oberliga noch mal mit einem Sieg aufwarten und in Kiel die Kampfgemeinschaft Kiel/Lübeck mit 15:12 bezwingen.

Die Greifswalder Artur Schmidt (98kg, FR) und Artur Leimann (66kg, GR) sowie die Lübtheener Silvio Klink (59kg, FR) und Alex Fuhr (70 kg, FR) konnten diesmal nicht punkten. Für die KG Lübtheen erfolgreich waren die Greifswalder Ilian Marziev, Christoph Jarmer, Karl Marbach und Bahaeddin Moradi. Marziev siegte kampflos, da die Gastgeber die Klasse bis 75 kg nicht besetzen konnte. Moradi konnte im klassischen Stil im 130kg-Limit einen Punktsieg über Varos Petkaiaen erzielen und seiner Mannschaft damit drei Punkte sichern. Und das, obwohl er deutlich weniger Gewicht auf die Waage brachte als sein Gegner. Marbach (85kg, GR) punktete mehrfach mit Armdreher und Rolle und beendete seine Begegnung mit einem deutlichen 15:0. Sein Sieg wegen technischer Überlegenheit brachte dem Team vier Mannschaftspunkte. Vor der letzten Begegnung des Abends stand es 12:11 für die Kieler. Alles war noch offen, der letzte Kampf sollte die Entscheidung bringen. Einen deutlichen Schlusspunkt setzte jedoch erneut Jarmer im freien Stil der 75kg-Klasse. Nach einem Beinangriff von Magamed Magamedov klammerte Jarmer sich an dessen Fuß, sperrte den Kopf, nahm den Kieler in die Zange und zwang ihn gnadenlos unter dem Jubelschrei seiner Mannschaft auf den Rücken. Mit diesem Schultersieg bescherte er der KG Lübtheen II vier weitere Mannschaftspunkte und damit den Sieg über die KG Kiel/Lübeck.

Damit beendet das junge Team von Trainer Manfred Groß die Saison 2015 in der Oberliga Gruppe Nord auf dem dritten Platz. Eigentlich war man mit höheren Erwartungen angetreten. Der zweite Platz hätte es auch werden können, doch zur Rückrunde in Hamburg war der Lübtheener Teil der Mannschaft fünf Minuten zu spät zum Wiegen erschienen. Zwar wurden die Kämpfe noch ausgetragen, aber die Begegnung ging dem Reglement entsprechend trotz aller Proteste mit einem 24:0 Sieg für die Hamburger in die Liste ein, obwohl die KG Lübtheen II mit 13:9 siegte. Für das Team erfolgreich waren die Greifswalder Christoph Jarmer (75kg, GR, Technische Überlegenheit), Karl Marbach (85kg, GR, Punktsieg) und Bahaeddin Moradi (130kg, GR, Technische Überlegenheit) sowie der Lübtheener Alexander Biederstädt (98 kg, FR, Technische Überlegenheit).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.