U14 Deutsche Meisterschaften in Laudenbach (Baden-Württemberg)

Fast 900 km Anfahrt hatten die Ringer aus MV um an den Deutschen Meisterschaften der U14 im griechisch – römischen Stil teilzunehmen. 9 Athleten aus sechs Vereinen aus MV nahmen den Weg trotzdem auf sich und waren mehr oder weniger erfolgreich. Gewinner waren durch die Teilnahme alle. Das herausragende Ergebnis war der Gewinn des Deutschen Vizemeistertitels von Jonathan Matzky -52kg aus Stralsund. Er gewann vier Vorrundenkämpfe, zwei davon hoch nach technischer Überlegenheit und zwei nach einer technisch-taktischen super geführten Begegnung gegen vermeintliche Favoriten, die er beide nach Punkten bezwang. Erst im Finale musste sich der junge Stralsunder gegen Sergej Vogel aus Hösbach geschlagen geben. Trotzdem eine feine Leistung, da er im nächsten Jahr noch in derselben Altersklasse startberechtigt ist. Knapp am Edelmetall vorbei schrammte Luca Schmal -57 kg vom RV Lübtheen. Nach drei gewonnenen Vorrundenkämpfen verlor er das Semifinale und rang um Platz Drei. Dieser Kampf ging aber verloren und so musste er sich mit den undankbaren Platz Vier zufriedengeben. Sehr gute Anschlussleistungen erkämpften Ali Mamirov -41kg aus Greifswald, ZelemZubairaev -57 kg aus Stralsund, beide Athleten mit Platz Fünf. Max Talaska -52kg vom RV Lübtheen belegte den achten Platz. Lew Heibel -44kg vom PSV Neubrandenburg belegte den 9.Platz. Zusammengefasst kann man feststellen das der Ringerverband MV sich bei den Meisterschaften gut in Deutschland repräsentieren konnte und mit dieser Altersklasse auf einen guten Weg ist.

EW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.